Erneute Niederlage gegen direkten Konkurrenten

Erneute Niederlage gegen direkten Konkurrenten

Damen 12.12.2018

Eintracht Duisburg - SFN 2:0 (0:0)

Nach dem 4:0 Sieg eine Woche zuvor im Pokal gegen TUS Helene, fuhren wir hoch motiviert und gut vorbereitet zu Eintracht Duisburg. Vor der Partie war klar, dass gepunktet werden muss, denn Duisburg hatte 10 Punkte genauso wie wir. Nur ein besseres Torverhältnis ließ uns auf dem 11. Platz vor der Eintracht stehen.

Wir sind gut in die Partie gestartet und hatten viel Ballbesitz. Allerdings hatten wir Probleme uns durch die gegnerische Abwehrkette zu kombinieren. Es fehlten die Ideen, wodurch es zu mehreren Kontern der Duisburger kam. Durch individuelle Fehler in unserem Defensivspiel kam die Eintracht vermehrt zu Torchancen.

Mitte der ersten Halbzeit gelang es Leandra aus 20 Metern aufs Tor zu schießen. Der Ball ging leider am Tor vorbei. Die größte Torchance für uns hatte Lisa, die an der linken Außenseite auf einen Pass von Lea lauerte. Ihr gelang es sich durch die Abwehr zu kombinieren, leider endete der Konter in den Händen der gegnerischen Torhüterin. Mit der Zeit kam Duisburg immer mehr ins Spiel, so dass wir froh waren mit einem 0:0 in die Halbzeit zu gehen.

In der Halbzeitpause nahmen wir uns vor, unser Pass- und Kombinationsspiel weiter auszubauen, um somit Duisburg keine Möglichkeiten zum Kontern zu geben. Allerdings machte uns Duisburg durch ihre aggressive Spielweise das Spielen schwer. Eine Unaufmerksamkeit unserer Mannschaft verhalf der Eintracht zu einem Konter. Der Ball wurde über rechts außen in die Mitte gepasst, wo die Stürmerin frei zum Schuss kam und der Ball unhaltbar links unten ins Tor einschlug.

Nach dem Gegentreffer kamen wir immer mehr ins Spiel und konnten unser Passspiel aufbauen, jedoch scheiterten wir jedes Mal an der gegnerischen Abwehr. 20 Minuten vor Schluss nahm unser Trainerteam einen Wechsel vor. Ravissa kam für Luisa ins Spiel, um noch einmal frischen Wind ins Spiel zu bringen. Aber auch dies führte nicht zu dem gewünschten Erfolg, wodurch wir auf eine 3er-Kette umstellten. Auf Grund der offenen Abwehrhaltung war ein Konter zwei Minuten vor Schluss unser Genickbruch. Die Stürmerin der Duisburger kombinierte sich durch unsere Abwehr und kam frei zum Schuss, 2:0. Ende.

Auch in den drei Spielen gegen die untenstehenden Mannschaften nahmen wir keine Punkte mit. Wir hoffen also in den nächsten Spielen punkten zu können, um von den Abstiegsplätzen weg zu kommen.

Eintracht Duisburg

2 : 0

SF Niederwenigern

Sonntag, 2. Dezember 2018 · 13:00 Uhr

Bezirksliga Gruppe 2 · 13. Spieltag

Zuschauer: 10

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.