Die Erste verliert verdient in Moers

Die Erste verliert verdient in Moers

Die Erste 19.08.2018

GSV Moers - SFN 3:2 (2:0)

Am dritten Spieltag in der Landesliga Niederrhein hat die Mannschaft des Trainergespanns Margref/Kraushaar die erste Niederlage kassiert. Nach desolater erster Halbzeit reichte eine Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt nicht aus, um etwas Zählbares aus Moers mitzunehmen.

Auf einer wunderschönen Platzanlage in Moers bestritt der SFN sein drittes Spiel in dieser Saison. Das Trainerteam setzte dabei im Vergleich zum Spiel unter der Woche gegen Sterkrade-Nord auf eine leicht veränderte Elf. Insgesamt auf vier Positionen wurde gewechselt. Für den leicht angeschlagenen Herzog feierte Luca Margref sein Saisondebüt. Ansonsten begannen Gotzeina, Bukowski und der wiedergenese Kuhlmann für Moreno, Eckert und den Kapitän und Dauerbrenner Niklas Lümmer.

Das Spiel begann bei sommerlichen Temperaturen wie ein Freundschaftsspiel: Ohne große Zweikämpfe, mit viel Ballbesitz auf Seiten des SFN, allerdings ohne auch nur ansatzweise torgefährlich zu werden. Und im Gegensatz zum Spiel gegen Sterkrade, bei dem sich das Spiel auf technisch hohem Landesliga-Niveau bewegte, ging es eher zu wie in der Kreisliga. Viele Fehlpässe und wenig gelungene Aktionen. Der erste Aufreger der Partie führte dann zum Führungstreffer für die Gastgeber. Stahl ging am Rande des Strafraums in den Zweikampf, den Schiedsrichter Florian Nakot als Foulspiel wertete. Eine strittige Entscheidung. Fabian Hastedt war’s egal. Er verwandelte sicher. Und wer glaubte das würde die Wennischen aufwachen lassen wurde getäuscht. Einen Freistoß aus knapp 25 Metern halblinker Position verwandelte Marcel Haeger kurz vor der Pause zum 2:0 für Moers. Da sah Alex Golz im Tor nicht sonderlich gut aus. Insgesamt die schlechteste Halbzeit der ersten Mannschaft des SFN seit langer Zeit.

Und das Trainerteam reagierte und wechselte gleich doppelt. Niklas Lümmer und David Moreno kamen für Margref und Gotzeina. Das Spiel des SFN wurde nun auch etwas besser. Und nach etwa einer Stunde Spielzeit dann auch der Anschlusstreffer. Machtemes wird im Strafraum nach gelungener Kombination klar elfmeterreif gefoult. Moreno übernimmt die Verantwortung und knallt den Ball und die Latte – 2:1. Der SFN ist nun deutlich aktiver und besser in der Partie. Aber nur 8 Minuten später klingelt es wieder im Kasten des SFN. Nach einer Ecke kann Fabian Hastedt den Ball im Fünfmeterraum annehmen und ins Tor schießen. So einfach haben wir es dem Gegner sonst nicht gemacht Tore zu erzielen…Aber immerhin stimmte jetzt die Einstellung und der SFN kam erneut zum Anschlusstreffer. Wiederrum war es ein Elfmeter, den David Moreno eiskalt versenkte. Zuvor war Fabi Lümmer nach einem starken Solo gefoult worden. Allerdings so, dass die Regelkunde dafür eine rote Karte vorsieht. Der Schiedsrichter jedoch hatte hier entweder Gnade vor Recht walten lassen oder die entsprechende Unterrichtsstunde verpasst. Schließlich zeigte er dem Verteidiger der Gastgeber nur Gelb. In der Schlussviertelstunde gab es noch zahlreiche Chancen für beide Mannschaften. Der SFN – jetzt nur noch am Drücker und in der gegnerischen Hälfte – kam durch den eingewechselten Max Golz, Simon Bukowski, Fabi Lümmer und David Moreno zu guten Möglichkeiten. Ein Tor sollte aber nicht mehr fallen. Auch nicht das vierte für die Gastgeber, die zahlreiche Geschenke zu Kontertoren nicht annehmen wollten oder konnten. Auch fünf Minuten Nachspielzeit halfen nichts, sodass der SFN die erste Niederlage der Saison einstecken muss.

Fazit: Eine katastrophale erste Halbzeit, die das Team durch eine etwas bessere zweite Halbzeit nicht wettmachen konnte. Mit einer solchen Einstellung wird es in dieser Liga schwer. Aber es geht weiter: Am nächsten Sonntag erwartet der SFN den TuS Fichte Lintfort. Und hier werden die Zuschauer sicherlich eine „andere“ Mannschaft zu Gesicht bekommen, die dann hoffentlich den ersten Heimsieg der Saison feiern darf.

 

Autor: Lauritz Angerstein

GSV Moers

3 : 2

SF Niederwenigern

Sonntag, 19. August 2018 · 15:00 Uhr

Landesliga Gruppe 2 · 03. Spieltag

Schiedsrichter: Florian Nakot Assistenten: Janne Kühsel, Alexander Jaskolla Zuschauer: 200

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.