Für die Sportfreunde geht es zum SV Scherpenberg!

Für die Sportfreunde geht es zum SV Scherpenberg!

Die Erste 18.04.2019

Ungewohnter Ascheplatz +++ Gute Erinnerungen an die letzte Saison +++ 3:1 Erfolg im Hinspiel

Am heutigen Gründonnerstag geht es für die Sportfreunde Niederwenigern zum SV Scherpenberg. Bekanntlicher Weise spielen die Moerser auf einem Ascheplatz, doch daran haben die Schwarz-Gelben noch gute Erinnerungen: Am 33. Spieltag der letzten Saison gewann die Elf um Kapitän Niklas Lümmer dort mit 3:0 und überholte damit den damals drittplatzierten SV Scherpenberg in der Tabelle. Dieser Sieg brachte den Sportfreunden am Ende der Saison den Relegationsplatz ein, wo man allerdings gegen den SC Union Nettetal gescheitert ist. Doch nun zurück zur Saison 18/19: Die Wennischen stehen auf einem beachtlichen 3. Platz und haben noch alle Möglichkeiten in die Oberliga aufzusteigen. Dafür ist es aber wichtig am heutigen Abend gegen den SV Scherpenberg, der aktuell auf dem 13. Tabellenplatz steht, das Spiel zu gewinnen, um damit weiter Druck auf den SV Sonsbeck und den FC Kray auszuüben. Nach hinten müssen die Sportfreunde natürlich auch noch gucken, denn durch den Sieg der Spvgg. Sterkrade-Nord am gestrigen Mittwochabend beträgt der Abstand auf den 4. Platz lediglich vier Punkte.

Dass ein Sieg gegen den SV Scherpenberg kein leichtes Unterfangen wird, sieht auch Trainer Jürgen Margref so: "Auf dem Scherpenberger Ascheplatz ist vor allem Einsatz und Laufbereitschaft gefragt. Wir dürfen keine Angst davor haben richtig in die Zweikämpfe zu gehen, dass wir das können haben wir im letzten Jahr gezeigt." Auch die Besetzung des Kaders macht den Gegner zu einer echten Herausforderung: "In Scherpenberg sind einige Spieler dabei, die schon in der Regionalliga oder in der Oberliga gespielt haben." weiß Trainer Jürgen Margref.

Für diese schwierige Aufgabe können die Sportfreunde Niederwenigern wieder auf Florian Machtemes und Frederick Gipper zurückgreifen, die beim Sieg gegen die DJK Arminia Klosterhardt noch verletzungsbedingt auf der Bank platz nehmen mussten. Hinter dem Einsatz von Stürmer Simon Bukowski steht noch ein kleines Fragezeichen, da dieser seit dem letzten Heimspiel über Schmerzen an der Hüfte plagt. Angepfiffen wird das Spiel an der Hombergerstr. 260 in Moers um 20 Uhr von Schiedsrichterin Isabel Steinke und ihren Assistentinnen Francine Poschmann und Franziska Erkes. Die Sportfreunde freuen sich über jegliche Unterstützung aus dem Schwarz-Gelben Lager. Bis dahin - Glück Auf!

SV Scherpenberg 1921 e.V.

1 : 1

SF Niederwenigern

Donnerstag, 18. April 2019 · 20:00 Uhr

Landesliga Gruppe 2 · 28. Spieltag

Schiedsrichter: Isabel Steinke Assistenten: Francine Poschmann, Franziska Erkes Zuschauer: 278

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.