Packendes Remis im ersten Heimspiel

Packendes Remis im ersten Heimspiel

Die Erste 16.08.2018

SFN vs. Sterkrade Nord 2:2 (1:1)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing unsere Mannschaft die Mannen von der Spvgg. Sterkrade-Nord. Trotz des Spieltermins an einem Mittwochabend fanden 250 Zuschauer den Weg auf den Glückauf-Sportplatz. Und alle die da waren, werden es wohl nicht bereut haben.

Bei bestem Fußballwetter konnte man schnell erkennen, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf technisch hohem Landesliga-Niveau. Den besseren Start erwischte dabei allerdings der Gast aus Oberhausen. Nach sieben Minuten reihten sich in unserer Defensive mehrere Fehler aneinander, sodass ein „Nordler“ recht unbedrängt aus 20 Metern aufs Tor schießen konnte. Torwart Alex Golz konnte den Schuss zwar noch parieren. Gegen den Nachschuss aus kurzer Distanz war er letztlich jedoch machtlos. Von dem ersten Rückschlag in dieser Saison zeigte sich unsere Mannschaft aber keineswegs geschockt. Es wurde teilweise sehr ansehnlich nach vorne kombiniert. Die sich daraus ergebenden Chancen wurden nur noch nicht genutzt. Fabian Lümmer scheiterte mit einem klasse Schuss an der Latte. Florian Machtemes hatte im eins gegen eins gegen den Torwart das Nachsehen und Freddy Gipper zielte etwas zu ungenau. In der guten Phase leistete sich unser Team allerdings auch den ein oder anderen unnötigen Ballverlust, sodass die Gäste stets gefährlich blieben. In der 37. Minute war es dann soweit und die Wennischen belohnten sich für ihre Mühen. Amin Ouahaalou bediente von der rechten Seite Florian Machtemes mit einem klasse Pass durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr. Flo blieb cool und vollstreckte zum verdienten Ausgleichstreffer. In den letzten Minuten vor der Halbzeitpause passierte nichts mehr, womit es nach einer guten Halbzeit mit einem Remis in die Kabinen ging.

Die zweite Halbzeit begann zunächst vielversprechend mit einem schönen Angriff über unsere rechte Seite. Allerdings verloren die in weiß gekleideten Mannen von Trainer Jürgen Margref nach und nach den Faden. Die „Nordler“ bekamen langsam aber sicher Oberwasser und brachten diese Überlegenheit in der 57. Minute mit dem Führungstreffer zum 2:1 auf die Anzeigetafel. Der Treffer hat sich ein wenig angedeutet, da unser Team in dieser Phase einfach zu passiv agierte, oft einen Schritt zu spät kam und die Ordnung ein wenig verloren ging. Eine Flanke von der linken Abwehrseite konnte nicht verhindert werden. Im Zentrum wurde der Ball nicht geklärt, sodass der Gästestürmer unhaltbar in die lange Ecke vollenden konnte. Nach dem erneuten Rückstand versuchte unsere Mannschaft zu antworten, agierte dabei allerdings zu hektisch und unstrukturiert. Zu oft wurde der Ball nur lang und unvorbereitet nach vorne geschlagen, anstatt weiter zu versuchen durch druckvolles Passspiel Lücken zu reißen. Außerdem wurde schon früh offen gemacht und das Mittelfeld preisgegeben. So ergaben sich natürlich große Räume für unsere Gäste, die näher am dritten als wir am zweiten Tor waren. Letztlich schafften sie es aber nicht die sich ergebenden Räume zu nutzen und wir blieben im Spiel. Ab der 80. Minute verstand es unser Team dann wieder besser die Angriffe vorzubereiten. So entwickelte sich vor allem in den letzten Minuten eine Art Powerplay. Als wohl noch die wenigsten Zuschauer mit dem Ausgleich gerechnet haben, schlug Max Golz in der 94. Minute zu. Eine Freistoßflanke konnte zunächst geklärt werden, doch der Ball wurde noch ein Mal in den gegnerischen Strafraum geschlagen. Max Golz kam am zweiten Pfosten an den Ball und versenkte per Volleyabnahme zum umjubelten Ausgleich. Kurze Zeit später war dann auch Schluss.

Wieder hat unsere Mannschaft gezeigt, welch eine Moral in ihr steckt und sie sich niemals geschlagen gibt! Nach keiner guten zweiten Halbzeit reichte es doch noch zum Punktgewinn gegen einen guten Gegner. Somit hat die „Erste“ im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison schon vier Punkte mehr auf dem Konto. Mit einem gewonnen Punkt geht es nun am Sonntag zum zweiten Auswärtsspiel nach Moers. Gegner ist der Aufsteiger GSV Moers, der bisher noch keinen Punkt auf dem Konto hat. Trotzdem ist kein Gegner in der ausgeglichen Liga zu unterschätzen. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung über 90 Minuten sollten jedoch drei Punkt das Ziel sein.

Dafür freuen wir uns wieder auf eine zahlreiche Unterstützung. Anstoß ist um 15:30 Uhr an der Filder Str. 148 in Moers.

 

Autor: Fabian Feldmann

SF Niederwenigern

2 : 2

Spvgg. Sterkrade-Nord

Mittwoch, 15. August 2018 · 20:00 Uhr

Landesliga Gruppe 2 · 02. Spieltag

Schiedsrichter: Marcel Donath Assistenten: Ersel Dogan, Cedric Schmidt Zuschauer: 280

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.