U19 bleibt zu Hause ungeschlagen!

U19 bleibt zu Hause ungeschlagen!

A1 09.10.2017

SFN vs ESC Preußen 3:1

Nach dem Vogelheimer SV und der SG Schönebeck kam im dritten Heimspiel der Saison am Sonntag der dritte Gegner aus dem Nord-Westen an den Rüggenweg. Und wie auch die beiden Gastmannschaften zuvor konnte Preußen keine drei Punkte mitnehmen. Die Wennischen siegten mit 3:1.

 Erneut von großen Personalsorgen in der Offensive geplagt, zogen sich die Jungs der U19 erneut achtbar aus der Affäre. Nach einem schweren Start mit hoch anlaufenden Preußen, kamen die Schwarz-Gelben nach den ersten zehn Minuten immer besser ins Spiel.

 Nach einer schöner Kombination über Tim Kriesten, Nico August und Flemming Schäfer war es Marc Rapka, der den Führungstreffer für die Gastgeber besorgte. In der Folge der Führung gewannen die SFN immer mehr an Sicherheit und nur eine ausgezeichnete Reaktion des Gäste-Keepers verhinderte nach einem Kopfball von Basti Schnell die 2:0-Führung.

 Nach dem Halbzeitpfiff begann die Mannschaft von Trainer Marcel Kraushaar nervös. Und folgerichtig kamen die Gäste von der Seumannstraße zum Ausgleich. Nun war es ein offenes Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch das Pendel schlug zu Gunsten der Schwarz-Gelben aus. Nico August wurde im Sechzehner gelegt und Tim Kriesten verwandelte den anschließenden Elfer souverän. Den Schlusspunkt und den endgültigen K.O.-Schlag setzte Bjarne Speh. Er umkurvte drei Gegenspieler und knallte den Ball zum 3:1 in die Maschen.

 In der nächsten Woche kommt es zum nächsten Kracher. Dann müssen die SFN zur Spvg Schonnebeck. Anstoß ist am Sonntag um 12:30 Uhr.